<<< Startseite
 


 

Die neuesten Texte / Arbeiten:

148
ZDF-Sendung "maybritt illner": Brexit Terror, Bündniskrise.
      Anmerkungen von TA (4 Seiten / 119 KB)
      9. Juni 2017 zur Sendung vom 8. Juni




147.00
Verrat und Elend in der Politik und Oekonomie.
      Das Anschreiben (5 Seiten / 153 KB) 3.Mai 2017

147.01
Zu dem Verrat der Demokratie und der Liberalität
      durch die amtierenden Demokraten und
      über das Elend der theoretischen und praktischen Ökonomie
      als Ursache des Mordens, des Hungers und der Fluchtbewegungen in der Welt
      Das Urteil / Abschluss April 2017 ( 27 Seiten / 1.609 KB )

147.02
Verrat und Elend: Quellen und Reflexionen ( 411 Seiten / 9.041 KB )

147.1
Verrat und Elend / Anhang 1: Bodenrechts- und Wirtschaftsthemen in einer
      Regionalzeitung Redakteur und Leser / Die zweitbeste Wirtschaft von Gerd Grope /
      Buchbesprechung von Elimar Rosenbohm / 1969 - 1971 (68 Seiten / 43.601 KB)

147.2
Verrat und Elend / Anhang 2: Buchgeldschöpfung und Bankenwirklichkeit
      Beiträge von Helmut Creutz und Elimar Rosenbohm, 1986 (24 Seiten / 9394 KB)

147.3
Verrat und Elend / Anhang 3: Theoretische Grundlagen der Bankgeschäftlichen
      Kreditgewährung / Kritischer Beitrag zur Kreditschöpfungstheorie/
      von Martin Scheytt, 1962 (92 Seiten / 57.204 KB)

147.4
Verrat und Elend / Anhang 4: Karl-Hermann Flach, Gedenkschrift 1973
      (41 Seiten / 2572 KB )

147.5
Verrat und Elend / Anhang 5: Bodenrechts- und Wirtschaftsthemen in einer
      Die Währungsfrage als Rechtsproblem Ernst Winkler, 1977
      (16 Seiten / 3808 KB)

147.6
Verrat und Elend / Anhang 6: Die 58. Mündener Gesspräche im Oktober 2016
      Zur Geldnutzungsgebühr, Seigniorage und Goldene Regel der Kapitalakkumulation
      von TA (26 Seiten / 388 )




142
Hinweise und Anliegen, die zur Gründung von Siedlungsgenossenschaften
       mit Reformanspruch geführt haben

      Ein Merkzettel für am Bodenrecht Interessierte und Anmerkungen zu den Versuchen von
      bestimmten linken Gruppen das Anliegen zu desavouieren
      von Tristan Abromeit / Abschluss: 12. Oktober 2016 (48 Seiten / 4.832 KB)




146.0
Deutschlands Verwirrung, Europas Bedrängnis und eine Welt in Not!
      Eine Gemengelage, die eine neue Schuld der Deutschen erzeugt!
      Von Tristan Abromeit / August 2016 / (175 Seiten / 3213 KB)

146.1
Wirtschaftliche Triebkräfte von Rüstung und Krieg
      Von Helmut Creutz
      Sonderdruck der Zeitschrift für Sozialökonomie / Folge 128 / Feb. 2001
      Anhang I von III (23 Seiten / 435 KB)

146.2
Über die Ursachen des Unbehagens in der Gesellschaft
      und den Unternehmen und über Maßnahmen zu ihrer Beseitigung
      Von Tristan Abromeit, Ende 1972 (7 Seiten / 250 KB)

146.3
Die Welt wird jung (The greening of America)
      Der gewaltlose Aufstand der neuen Generation
      Von Charles Reich,1971 / Auszüge (20 Seiten / 381 KB)




145
Negative Zinsen, Abschaffung des (Bar-)Geldes, die unkorrekten Presseberichte darüber
      und andere Themen

      Fragen für die wir als Freunde der NWO bzw. als Vertreter
      der Freiwirtschaftsschule jeweils eine Antwort parat haben
      oder suchen sollten und Nachrichten, die unsere Stellungnahmen erfordern.
      Anmerkungen und Antworten von Tristan Abromeit
      19. Mai 2016 (75 Seiten / 493 KB)




144.0
Wir müssen die Freiheit zu Ende denken,
      damit der Wohlstand und die Sicherheit für alle möglich wird.
      Die Suche nach einer tragbaren Ordnung im Chaos der Gegenwart
      Ein Offener Brief
      an den Herausgeber des Handelsblattes, Gabor Steingart
      von Tristan Abromeit März 2016 (72 Seiten /498 KB)

144.1
Anhang zu: „Wir müssen die Freiheit zu Ende denken“
      DER HOMO OECONOMICUS
      Aus: PROF. DR. Hans Sveistrup
      „Stirners drei Egoismen /
      Wider Karl Marx, Othmar Spann und die Fysiokraten“, 1932 /1983
      Silvio Gesell zu Pater Oswald von Nell-Breuning
      Aus „Silvio Gesell / Gesammelte Werke, Bd. 17 (1927 – 1930)
      die Seiten 50 bis 55, veröffentlich unter dem Titel
      „Die Westdeutsche Arbeiterzeitung und das Freigeld“.
      (7 Seiten / 170 KB)




143
Anmerkungen zur allgemeinen Orientierungslosigkeit der Politik
      - Kein Anspruch auf Verkündung letzter Wahrheiten
      - Für die Ex-Parteifreunde der Grünen im Ortsverband Neustadt a. Rbge.,
        besonders für Frau Ute Lamla, Sprecherin B90/Die Grünen für den OV Neustadt und
        Stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Neustadt
      (Erweiterte und zusammengefasste E-Mails.)
      Das Thema: Aspekte der Flüchtlingspolitik
      von Tristan Abromeit, Januar 2015 (32 Seiten / 408 KB)




141.0
Flüchtlinge als Ausdruck des Unfriedens in der Welt
      und als Bedrohung des Bürgerfriedens
      und 25 Jahre Vereinigung von DDR und BRD
      Die berechtigte Freude darüber findet vielfältigen Ausdruck, aber es fehlen die Kommentare
      zur ungeheilten Wunde des Verfassungsverrats durch die Verfassungsorgane
      Von Tristan Abromeit / Oktober 2015 (99 Seiten / 794 KB)

141.1
Über meinen biographisch-politischen Standpunkt
      als Grundlage der Bewertungen und
      Überlegungen zu den Themen Flüchtlinge und Frieden
      Von Tristan Abromeit / September 2015 (17 Seiten / 222 KB)




140
> Bildet Kartelle! <
      Ein Zusammendenken von ökonomischen Zuständen und Flüchtlingselend
      von Tristan Abromeit / 1. September 2015 (13 Seiten / 246 KB)

140.1
Aus: Das Programm der Freiheit
      Wortlaut der Vorträge, die auf dem Bundestag des Freiwirtschaftsbundes
      am 6. und 7. November 1952 in Heidelberg gehalten wurden. 1953
      Grußwort von Paul Diehl / Grundriß einer sozialen Marktwirtschaft von Ernst Winkler
      Der vollständige Wettbewerb und die Antimonopolgesetzgebung von Franz Böhm
      (29 Seiten / 5297 KB)

140.2
Marktwirtschaft am Scheideweg
      Drei Artikel aus DIE ZEIT, Jahrgang 1953 / Kommentar dazu von TA, Sept. 2015 /
      Flugblatt der Aktionsgemeinschaft Soziale Marktwirtschaft e.V. (13. und 15. Tagung)
      Zur moralischen und politischen Seite des Osthandels mit Beiträgen von Wilhelm Röpke,
      Wolfgang Frickhöfer und Alexander Rüstow / Kommentar dazu von T. A. vom Sept. 2015
      (23 Seiten / 2357 KB)




139
Flüchtlinge und Flüchtlingspolitik
      Eine Information und Meinungsäußerung zum Weiterreichen
      von Tristan Abromeit, Mardorf, August 2015
      (12 Seiten / 389 KB)




83.1
Die Fahrt mit dem Faltboot nach Schweden, 1957,1997,2010
      Tristan Abromeit (11 Seiten / 3055 KB)
83.2
Anmerkungen und Links über und zu Elisabethfehn und Umland, 2010
      von Tristan Abromeit (7 Seiten / 315 KB)
83.3
Anhang 3. Proudhons Brille:
      Solidarische Ökonomie auf dem Prüfstand ihrer theoretischen Reflexion.
      Eine Besprechung von Ferdinand Wenzlaffs Diplomarbeit durch Gerhard Senft
      2009 (4 Seiten / 164 KB)
83.4
Wie ich vom Bann der „Kreditschöpfungstheorie“ loskam
      Ein unauflösbares Dilemma, März 2010 und
      „Geldschöpfung durch die Banken“ und kein Ende? Juni 2010
      von Friedrich Müller-Reißmann
      (22 Seiten /263 KB)
83.5
Dauerbrenner Geldschöpfung
      von Helmut Creutz (aus Humane Wirtschaft 3/2010)
      (10 Seiten / 3861 KB)
83.6
Die Befreiung von der Geld- und Zins-Herrschaft.
      Ein neuer Weg zur Ueberwindung des Kapitalismus
      von Georg Blumenthal, 1916
      (103 Seiten / 553 KB)



126.02
Lesefrüchte in Cornwall / Teil 2
      Auszüge und Anmerkungen zu Wirtschaften im Mittelalter,
      zu dem Ersten Weltkrieg und anderen Themen aus verschiedenen Quellen
      von Tristan Abromeit
      Oktober 2014 (ins Netz gestellt im August 2015)
      (43 Seiten / 437 KB)



134
Betreuungsgeld / Kinderkrippen / Schulzwang
      ein Tummelplatz der Freiheitsfeinde
      Eine Stellungnahme von Tristan Abromeit zu einer Passage von
      Gabor Steingart im Handelsblatt-Morning-Briefing vom 22.07.2015
      24. Juli 2015
      Weitere Texte:
      - Kommentar zum Thema Bildungsguthaben, Bildungsgutschein,
      Bildungs-Chip-Karte, Bildungscard vom August 2010
      - Familienpolitik / Betreuungsgeld eine Antwort auf Sven Afhüppe
      vom 1. 7. 2013
      - Was bedeutet eigentlich „neoliberal“? Handelsblatt-Morning-Briefing
      vom 14. 8. 2013 und drei Antworten von TA (12 Seiten / 188 KB)




135
Griechenland / Leser-Kommentar
      zu einer Meldung von Gabor Steingart im Handelsblatt-Morning-Briefing
      vom 23.07.2015 von Tristan Abromeit
      Hinweise auf zwei Positionspapiere:
      a) Stabile Währung durch Haltegebühr auf Geld
      b) Griechenland / Lösungsansatz jenseits gegenseitiger Schuldzuweisungen
      Ein ordnungspolitischer Drei-Schritt (3 Seiten / 97 KB)




137.0
Fragen zur Toleranz zwischen Gläubigen und Ungläubigen
      und eine Bewertung der Privilegien der Kirchen
      von Tristan Abromeit, Juli 2015
      (62 Seiten / 564 KB)
137.1
Kannte Moses das Pulver?
      Von Silvio Gesell, 1907
      (45 Seiten / 945 KB)



138.0
Förderung von Pädophilie durch die Grünen?
      >Fragen und Antworten zum Bericht der Kommission Aufarbeitung der Haltung des
      Landesverbandes Bündnis 90/Die Grünen Berlin zu Pädophilie und sexualisierter Gewalt gegen
      Kinder von der Gründungsphase bis in die 1990er Jahre < Anmerkungen auf dem Hintergrund
      von Erinnerungen aus der Gründungszeit der grünen Partei und von aktuellen Meldungen zur
      Sexualität,Familie, Erziehung, Ökonomie und Demokratie.
      „Tagebuch“ einer gedanklichen Wanderung
      von Tristan Abromeit, Juni 2015 (62 + 8 Seiten / 6728 KB)

138.1
Ausgangstext „Fragen und Antworten ...“ zum Thema Pädophilie des Landesverbandes
      Berlin von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN, 21. %. 2015 (7 Seiten / 236 KB)
138.2
„Die Wurzel der Grünen, das Vorfeld, die Bewegungen der 70er und 80er Jahre, die
      Geschichte der Gründung, die Geschichte der Grünen in Niedersachsen“ / Sommerakademie
      von Jonny Peter / Anhänge dazu: „Grüne Eintracht Niedersachsen“ von Christoph Hohlfeld /
      „Beispiel eines politischen Lebenslaufes einer Grünen-Abgeordneten: Rebecca Harms“, 1997 /
      „Interview mit Jürgen Trittin, Auszug aus Bündnis 90 / DIE GRÜNEN: 25 Jahre Grüne
      Geschichte(n)“, 2004 (23 Seiten / 470 KB)




133.2
Quellen zum Thema Ökonomie in der Zeit der Brakteaten
      Auszüge / Texte / Links
      Februar 2015 (77 Seiten / 2734 KB)

133.2.1
Das Hochmittelalters – ein Geschenk des Geldwesens
      Von Hans Weitkamp, 2. Auflage 1988
      (112 + 2 Seiten / 2468 KB)

133.2.2
Gelddenken beherrscht die Zeit
      Auszüge aus: Handelsfürsten der Renaissance
      Von Horst Wagenführ, 1957
      (18 Seiten / 386 KB)

133.3
Beiträge zum Thema Umlaufsicherung des Geldes in der Gegenwart
      von: Eckhard Behrens Felix Fuders und Dirk Löhr / Dez.2014 u.2007
      (8 Seiten / 323 KB)

133.1
Brakteaten - Einschätzung und Umgang
      a) Über den Umgang mit einem wichtigen aber schwierigem Thema
      Ein Brief an Werner Onken vom Archiv für Geld- und Bodenreform
      b) Einschätzung der Bedeutung der Brakteaten für heute
      Stellungnahme / Gegenwartsbezüge
      mit Zitaten aus: Das Geld in der Geschichte von K.Walker
      Februar 2015 (24 Seiten / 290 KB)

133.0
800 Jahre Neustadt am Rübenberge
      War die Gründung eine Wirkung der Brakteaten?

      „Die Brakteaten“, ein Text geschrieben im Dezember 1979
      als Impulspapier für die Suche nach der Antwort auf die Frage
      im Titel im Jahr 2015.
      Mit einem aktuellen Vorspann ins Netz gestellt im Dezember 2014
      Von Tristan Abromeit (5 + 14 Seiten / 599 KB)




136.2
Auf der Suche nach einer besseren Wirtschaftsordnung II
      B) Anmerkungen zu dem Manifest der Freiheit des Handelsblattes, das als Reaktion
      auf den Mordanschlag in der Redaktion des Satiremagazins CHARLIE HEBDO entstanden ist.
      C) Einzelne Leserkommentare zum Themenkreis
      von Tristan Abromeit
      Januar 2015 (18 Seiten / 587 KB)

136.1
Auf der Suche nach einer besseren Wirtschaftsordnung I
      A) Diskussion von Beiträgen im CGW-Rundbrief,
      der von den Christen für gerechte Wirtschaftsordnung e.V. und ab der Folge 12 / 3
      zusammen mit der Akademie Solidarische Ökonomie herausgeben wird.
      von Tristan Abromeit
      Januar 2015 (17 Seiten / 221 KB)




132.1
Vom Sozialismus zu Sarvodaya
      von Jayaprakash Narayan, 1959
      Bericht zu Narayan in der HAZ vom 20. 3. 1975
      (40 Seiten / 755 KB)

132.0
Briefe an den Ortsverband von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN in Neustadt a.Rbge.
      Die EZB ein demokratiefeindliches Element
      Das Bodenrecht als Hindernis von ökologische Anliegen
      9. November: Mauerfall und Progrom
      November 2014 (46 Seiten / 383 KB)


131.1
Geld in China
      Eine Artikelserie von Hans Gundermann
      erschienen in Deutsche Sparkassenzeitung
      in fünf Teilen / Start 23.Juli 1974 / Nr. 55 (16 Seiten / 160 KB)

131
Die Macht der Regenschirme
      „Xuewu Gu denkt, dass sich Hongkongs Demokratiebewegung als politische Macht etabliert hat“
      von Prof. Xuewu Gu
      Anmerkungen zum Gastkommentar im Handelsblatt vom 10/11. Oktober 2014. Seite 72
       von Tristan Abromeit, 14. u. 15. Oktober 2014 (7 Seiten / 144 KB)


128.1
Ergänzung von Helmut Creutz
      Bargeld und „Geldmengen“ / Bankeinlagen und Kredite
       (6 Seiten / 141 KB)


129
Blinder Journalismus / der ärgerliche Blick in die Zeitung
      Wie einem dadurch die erlebte Geschichte gegenwärtig wird
      von Tristan Abromeit
      18. September 2014 (11 Seiten / 173 KB)


128
Was ist Geld? Können Banken Geld schöpfen?
      Ein Ausschnitt und eine Ergänzung der Diskussion
      in dem Blog von Raimund Brichta mit Tristan Abromeit
      September 2014 (36 Seiten / 277 KB)


126.01
Lesefrüchte in Cornwall - davor und danach / Teil 1
      u.a.:Das ungeplante Thema „Eine gemeinsame Sprache für Europa“,
      Welche Chancen hat die deutsche Sprache?, Tristan und Isolde,
      Anmerkungen zu Walter Eucken, Torat Hakakala – Verein
      zur Förderung der angewandten jüdischen Wirtschafts- und Sozialethik)
      von Tristan Abromeit, August 2014 (74 Seiten / 602 KB)
126.1
Die Überwindung des Kapitalismus
      Unter Beibehaltung des marktwirtschaftlichen Wettbewerbs
      von Karl Walker, 1954 (45 Seiten / 246 KB)

127.1
      127.1 Report: Der Irrweg des Westens, Anhang:
Der Funke / Eine kleine Flugschrift für nachdenkliche Leute
      herausgegeben von Karl Walker, 1948 (17 Seiten / 558 KB)
127.0
      Report: Der Irrweg des Westens, HB, von Gabor Steingart
Hier: eine Stellungnahme von Tristan Abromeit vom 10. l8. 2014
      (7 Seiten / 158 KB)

125
«100%-Geld» macht Bankensystem sicherer von CHRISTOPH ZENGER,
      Anmerkungen dazu von Tristan Abromeit, Juni 2014
      mit Zitaten von Fisher, Friedman, Walker, Scheytt und Voigt
      Anhang: „Chicago-Plan“ aus Das Buchgeld, von Karl Walker, 1951
      (23 Seiten / 253 KB)

124
Irving Fisher und Hans Cohrssen
      Irving Fisher - Feste Währung - Illusion und Wirklichkeit
      und Einer der auszog die Welt zu verändern von Hans Cohrssen
      von Tristan Abromeit, Mai 2014
      (12 Seiten / 251 KB)

123
Kommentar zu: Hochzeit der Geldverbesserer
      eine Kurzstudie von Thomas Fricke im Auftrag von Sven Giegold MdEP

      von Tristan Abromeit vom 12. Mai 2014 (Stand 23.5.)
      8 Seiten / 99 KB)

122.2
Ein Leserschreiben für die Wirtschaftsredaktionen und Wirtschaftsjournalisten
      Teil 2
        A) Die Medienmacher wundern sich über die große Differenz zwischen der
          veröffentlichten und der öffentlichen Meinung
        B) Die neue Bewegung „Man kann nicht die richtigen Themen den falschen Leuten
          überlassen“ , „Geld regiert die Welt“, „Und starke Ideen verändern sie.“
      von Tristan Abromeit, April 2014 (40 Seiten / 1103 KB)
122.1
Ein Leserschreiben für die Wirtschaftsredaktionen und Wirtschaftsjournalisten
      Die Themen:
        - „Staatsfinanzierung ist der EZB verboten“
        - „Ungleichheit bremst das Wachstum“
        - Die unzulänglichen Erklärungen von Zusammenhängen
          in Bezug auf Zins, Schulden, Währung und Beschäftigung“
      von Tristan Abromeit Mitte April 2014 (11 Seiten / 145 KB)

121
Was denken die Enkel der "Skeptischen Generation"
      Eine Fragebogenaktion der Nonprofit-Zeitschrift
      Das Gespräch aus der Ferne
      Antworten von Sonja Withelm und Christoph Torkler
      Kommentare dazu von Tristan Abromeit
      April 2014 (13 Seiten / 202 KB)
120
"Der Flirt der Linken mit der Marktwirtschaft"
      Ein Artikel des Handelsblattes über das Denken und Wirken von Sahra Wagenknecht,
      herausragende Gestalt der Partei DIE LINKE, die einst die Marktwirtschaft abschaffen wollte.
      Ein Leser-Kommentar mit Ergänzungen auch über den Ursprung der Sozialen Marktwirtschaft
      von Tristan Abromeit / Februar 2014 (51 Seiten / rd. 410 KB))

119
„Eingreifen statt wegducken: Gauck will neue Außenpolitik“
      Offener Brief an den deutschen Bundespräsidenten,
      Herrn Dr. h.c. Joachim Gauck
      von Tristan Abromeit
      4. Februar 2014 (17 Seiten / 192 KB)

116
Offener Brief an den Abgeordneten des Deutschen Bundestages
      Herrn Klaus-Peter Willsch
      von Tristan Abromeit / 19. 12. 2013
      Stellungnahme zum HAUPTSTADTBRIEF Nr. 117
      a) Das Ausscheiden der FDP aus dem Parlament
        und das knappe Scheitern der AfD an der Fünf-Prozent-Hürde
      
      b) Die Verhinderung der Wahl von Frau Gesine Lötzsch MdB
        zur Vorsitzende des Haushaltsausschuss (7 Seiten / 102 KB)

115
Anfrage zur Planwirtschaft
      von Katie Sp: an Andreas Bangemann vom 7. November 2013
      beantwortet von Tristan Abromeit (12 Seiten / 213 KB)

114.1
Zur Warhaftigkeit der Vergangenheitsbewältigung ...
      Anfrage zu "Die Juden und das Dritte Reich" von Paul Rassinier, 2001
      Rückgriffe auf:
      "Judenverfolgung und Judenvernichtung im 'Dritten Reich' "
      von Helmut Genschel in: "Die Juden und wir", 1957 und
      "Aussenpolitische Grundsätze" von Ludwig Freund, 1963.
      von Tristan Abromeit, September 2013
      (26 Seiten / 741 KB)

113.1
Über unterschiedliche Wahrnehmungen des politischen Zeitgeschehens
      Anmerkungen zu Josef Beuys und die Grünen
      Stichworte: Josef Beuys, Espero, Christoph Braunschweig, Ökolibertäre
      von Tristan Abromeit,
      17. Mai 2013 (13 Seiten)
113.2
Über unterschiedliche Wahrnehmungen des politischen Zeitgeschehens -Anhang -
      Einigkeit und Grün und Freiheit Ökolibertäre Grüne Gründungserklärung
      26. Februar 1984
      Anmerkungen zur Wirtschaftspolitik aus Anlaß der Ökolibertären-Tagung in Schlitz
      vom 15. - 17. Juni 1984 von TA (etwa 8 Seiten)
113.3
a) Interview und b) Kommentar
      a) Interview von espero mit Christoph Braunschweig in espero Nr. 75
      espero: Wie konnten Die GRÜNEN mit ihrer Anti-Atom-Kampagne
      derart tief in Politik und Gesellschaft eindringen?
      b) Das Risiko des Betriebs vom Atomkraftwerken
      Ein Kommentar dazu von Musbe in espero Nr. 76
      (15 Seite / 143 KB)
113.4
Atomenergie, das Geschäft mit dem Klimawandel
      und Anarchie: Freiheit – Gleichheit / TA Ende Juni 2013
       (17 Seiten / 171 KB)
113.5
Wettbewerb Ja oder Nein?
      Aufklärung ist notwendig um Irritationen und Zielunsicherheiten im
      Wirken für eine humane Wirtschaft zu vermeiden. Von TA, 8. Juli 2013
      (6 Seiten / 85 KB)

112
G r a t u l a t i o n
       Helmut Creutz wird wurde am 8. Juli 2013 90 Jahre alt.
       (8 Seiten / 89 KB)

111
Wasser das touristische Kapital der Gemeinde Barßel
      vom 11.8.1991 mit Ergänzung Elisabethfehnkanal, März 2013 (21 Seiten)

110.1
Wirtschaftsjournalismus ist gefährlicher als
      Links- und Rechtsextremismus!
      3. März 2013 (26 Seiten / 279 KB)
110.2
Verdeutlichung des Anliegens durch eine Auseinandersetzung mit
      der Person des Bundespräsidenten Joachim Gauck, seinen Büchern
      und seiner Rede vom 22. Februar 2013
      3. März 2013 (ca. 40 Seiten)

109.0
Alte Texte als neue Schätze entdecken!
       Das Ringen um die Lösung der sozialen Frage
       in den letzten hundert Jahren von Hermann Bartels, etwa 1950
       Der Ausgangstext ( 14 Seiten /ca. 4 MB)



109.1
Alte Texte als neue Schätze entdecken!
       Gedanken für die Teilnehmer der NWO-Mailing-Liste
       TA, 5. 2. 1996 (13 Seiten / 222 KB)



109.2
Alte Texte als neue Schätze entdecken!
       Brücke zu meinem Text vom Februar 1996
       TA, 11. Januar 2013 (17 Seiten / 252 KB)



109.3
Alte Texte als neue Schätze entdecken!
       Zwei Ergänzungen zum Text 109.2
       Hjalmar Schacht und Pierre-Josef Proudhon
       TA, Januar 2013

108.0
Thema: Genossenschaften, Volks- und Raiffeisenbanken und Sparkassen 
Eigene und andere Texte, Tristan Abromeit, Start September 2012



108.1.1
Die Anzeige des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes und des Bundesverbandes
       der Deutschen Volksbanken und Sparkassen (3 Seiten / 26 KB)



108.1.2
 Offener Brief
      
an den Präsidenten des Deutschen Sparkassen und Giroverbandes, Herrn Georg
       Fahrenschon und an den Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken
       und Raiffeisenbanken, Herrn Uwe Fröhlich
       von Tristan Abromeit, 13. September 2012 (2 Seiten / 198 KB)



108.2.1
 "Vollgeld"
      
IWF-Forscher spielen radikale Bankreform durch
       Handelsblatt online/ 16.08.2012, 19:56 Uhr
       Ein Kommentar von Tristan Abromeit / 11. September 2012
       (4 Seiten / 146 KB)



108.2.2
 "Wolfgang Schäuble der Heinrich Brüning unserer Zeit?"
      
Versuch einer antiaufklärerischen Berichterstattung entgegenzuwirken
       von Tristan Abromeit / 17./18. September 2012
       (16 Seiten / 263 KB)



108.3.1
  Historischer Text
       Die Sparkassen und Sterbekassen im Königreiche Hannover

       Von Dan. Heinr. Ludw. Bening, Kanzleirath, 1840
       (26 Seiten / 2,03 MB)



108.3.2
  Historischer Text
       Die Hannoversche Landeskreditanstalt

       Vom Geheimen Regierungsrathe Bening in Hannover, 1851
       (32 Seiten / 1,91 MB)



108.4
  Die Euro-Retter zerstören den Euro
       Bundesbankpräsident Weidmann gegen die EZB als Bankenaufsicht
       Anmerkungen zu den Vorhaben der Euro-Politiker
       und eine gedankliche Reise durch die Problemfelder
       mit einem Ausblick auf Lösungsmöglichkeiten
       von Tristan Abromeit, Start: 28. Sept. 2012 ( 86 Seiten / etwa 615 KB)



108.5
  Geldwertbewußtsein und Münzpolitik
       Das sogenannte Greham´sche Gesetz im Lichte der Verhaltensforschung

       von Dr. Ingeborg Meyer, 1957 (80 Seiten)




107.1
  Eurokrise? Deutsche Lohnkrise!
        von Michael Schlecht, MdB
        Gewerkschaftspolitischer Sprecher im Parteivorstand
        DIE LINKE und Chefvolkswirt der Fraktion – 13. August 2012
        a) der Original-Text von Michael Schlecht, MdB
        b)  Eine Stellungnahme dazu von Tristan Abromeit vom 15. August 2012
        (11 Seiten / 186 KB)




106.1
Aufklärung oder Untergang ! ?
       Unsere Demokratie und die Idee des weltoffenen Europas wird erneut an der Unfähigkeit
       der Politiker und Wirtschaftswissenschaftler scheitern, die Währungsprobleme
       ohne Scheuklappen zu analysieren und sachgerecht zu lösen. (25 Seiten / 296 KB)



106.2
Aufklärung oder Untergang ! ?
       Ergänzungen
       Verwirrung unter den Geldreformern
       Komplexe Vorgänge und Institutionen die nicht kompliziert sondern einfach
       gelöst werden müssen und können
       Anmerkungen zu und Voraussetzungen für eine bessere Währungsverfassung
       (26 Seiten / 329 KB)



106.3
Der Kummer mit dem Wechselkurs
       - vom Goldstandard zum EWS - von Elimar Rosenbohm, 1979
      (21 Seiten / 1347 KB)



106.4
Die Problematik flexibler Wechselkurse
       als Instrument des Zahlungsbilanzausgleichs - von Tristan Abromeit, 1966
       (56 Seiten / 1788 KB)



106.5
Texte und Grafiken von Helmut Creutz 
       zur Wirkung der Zinsen
       a) Zinsumverteilungs-Ermittlung
       b) Einkommen - Verschuldung - Zinslastanteile
       c) Einkommen und zinsbringende Gesamtvermögen
       d) Ausgaben, Zinslasten und Zinserträge
       (14 Seiten / 725 KB)




105.0
Faröer und Island
       Gedanken vor, während und nach einer eindrucksvollen Reise
       Übersicht und Einleitung (9 Seiten / 197 KB)



105.1.1
Orientierung in und mit Heimvolkshochschulen (9 Seiten / 345 KB)



105.1.2
Bericht mit gedanklichem Ausflug in die Erwachsenenbildung (8 Seiten / 95 KB)



105.1.3
E-Brief an Mitarbeiter der Evangelischen Akademie
       zu den Programmangeboten, die die Themen 
       Bodenrecht und Patent- / Urheberrecht berühren.
       Anhänge zu den Themen: Bodenrecht, Urheberrecht (14 Seiten / 793 KB)



105.2.1
"Freiheit, die ich meine, die mein Herz erfüllt ..."
        hat eine dezentrale Ordnung zur Voraussetzung
        Hinführung zu Texten von Ernst Winkler und 
        Otto Lautenbach zum Thema Soziale Marktwirtschaft (9 Seiten / 206 KB)



105.2.2
  Persönliche Freiheit und Sozialordnung
        von Ernst Winkler aus Magna Charta der sozialen Marktwirtschaft, 1951 (14 Seiten / 175 KB)



105.2.3
Magna Charta der Sozialen Marktwirtschaft, 1951
       Auszüge: Inhaltsangabe, Thesen für ein Grundgesetz der Wirtschaft,
       Pressestimmen (19 Seiten / 685KB)



105.2.4
Das Programm der Freiheit, 1952
       Auszüge: Inhaltsangabe, Thesen für ein Grundgesetz der Wirtschaftsordnung,
       Telegramm von Ludwig Erhard, Schlußwort von Otto Lautenbach (11 Seiten / 832 KB)



105.3.1
Von Þingvellir (Ebene der Volksversammlung) . 
       Zur Zeitschrift "mdmagazin" von Mehr Demokratie e.V.
       und zu unserer politischen Verfassung



105.3.2
Von Gljufrasteinn, Halldór Laxnes und sein "Volksbuch"
      über gedankliche Umwege in unsere verworrene Gegenwart zu
      Hans Küngs Buch "Anständig wirtschaften"
      T.A., August 2012
      Anhang:
      P. Johannes Schasching "CRISTLICHER FUNDAMENTALKRITIKER DES
      KAPITALISMUS" (64 Seiten / rd. 500 KB);



105.3.2.1
Vor einer Mutation unseres Wirtschaftssystems
      von Ernst Winkler
      Mit einer Vorbemerkung des Autors und einem Nachwort von Franz Laxy
      1984/1994 (26 Seiten / 1,7 MB);



105.3.3
Von Borganes Landnahmezentrum zu "Friede auf dem Erdboden" 
       von Hans Herrmann Traugott Strung



105.4
Einladung zum Wirtschaftskongreß im November 2012
       durch die Bundestagsfraktion Bündnis 90 / Die Grünen 
       Ein E-Brief dazu von TA, der die Wirtschaftskompetenz der Grünen in Frage stellt.
       (5 Seiten / 159 KB) 



105.5.1
Was ist natürliche Ökonomie?
       von Roland Rottenfußer (6 Seiten / 2551 KB)



105.5.2
Was ist natürliche Ökonomie?
       Anmerkungen zu den Begriffen Sozialdarwinismus
       und Wettbewerb von TA (6 Seiten / 77 KB)



105.6
Das Bessere Geld 
       Ein Beitrag von Anja Ettel und Holger Zschäpitz
       zu Silvio Gesell im Hinblick auf die aktuelle Krise über zwei Links zu Welt-Online
       Ein Kommentar dazu von TA mit Anmerkungen
       zur unfairen Bekämpfung einer guten Idee (7 Seiten / 202 KB)

60.0
Bodenlose Ungerechtigkeit
       Leserkommentar von TA vom August 2008
       zu einem Beitrag von Roland Rottenfußer vom April 2008
      (9 Seiten / 238 KB)

Neu auf dieser Seite: Die kleine freiwirtschaftliche Bibliothek


Beachten Sie bitte die neuen Texte zu Begriffsbestimmungen und zum Antisemitismus-Komplex
ab Text 58 unter Texte / Arbeiten

 





© 2004 Tristan Abromeit, Gorch-Fock-Weg, Neustadt